12 von 12 im August 2014

Wie schon letzten Monat hat mich @fraumierau auch im August aufgefordert, meine 12 von 12 zu liefern. Ehrlich gesagt, ist das für mich merkwürdig, weil ich diese Art schnellen persönlichen Content eigentlich bisher nicht gebloggt habe. Dafür habe ich wohl noch immer einen zu publizistischen Anspruch an ein Blog. Doch das ist nicht richtig, denn ein Blog ist heute vor allem eine verlinkbare Ablage. Und hiermit lege ich meine 12 von 12 ab. [Read more...]

Über falsches Shitstormmanagement und Skandale zweiter Ordnung

4921238671_52d0a6d973_b

Gestern wurde auf Twitter auf eine problematische Karikatur in einem FAZ-Artikel aufmerksam gemacht. Ich fasste es noch einmal in etwas deutlichere Worte:

Die Reaktionen auf Twitter zeigten: Viele andere Leser sehen die Karikatur  ebenfalls als in dieser Form nicht akzeptabel an. Ein Blogpost erklärt noch einmal ausführlich, warum das so ist. Es entwickelte sich ein “Shitstorm“. Das heißt in diesem Fall, dass in kurzer Zeit eine spürbare negative Aufmerksamkeits- und Kommentarwelle über die FAZ spülte. Das ist per se nichts schlechtes, denn Empörung ist ein gesellschaftliches Mittel, um soziale Normen zu transportieren und auszuhandeln. Gerade wenn eine Empörungswelle nicht direkt in das Privatleben einer Person eingreift, sondern sich an einem publizistischen Werk abarbeitet, ist es ein ideales Mittel, dieser Normenaushandlung Raum zu geben. Anfang Januar habe ich in einem Interview gemeinsam mit Patrick Breitenbach über das Thema gesprochen.

Seit kurzem betreibt die FAZ mit @faznet einen Twitter-Account, in dem sich die Online-Redaktion der FAZ auch direkt zu Wort meldet und ggfls. auf Tweets antwort (Hier gibt es ein interessantes Kurzinterview dazu). Gestern wurde die Kritik an der Karikatur wie folgt offiziell kommentiert: [Read more...]

12 von 12 im Juli – eine Bringschuld

Jeden 12. im Monat freue ich mich auf einen Blogpost von @fraumierau: Ihre 12 von 12. “12 von 12” ist eine eher abseits der netzpolitisch aktiven Blogger-Szene bekannte Foto-Blog-Reihe, in der BloggerInnen am 12. eines Monats 12 Fotos des Tages und kommentiert veröffentlichen. Ich löse hiermit das Versprechen ein, auch einmal “12 von 12″ zu posten – und vielleicht ist es sogar spannend, den heutigen Blog-Posts von @fraumierau ergänzend zu lesen. [Read more...]

Politische Vorratsdaten – eine piratige Gesinnungsdatenbank

3835365695_5e515a3492_z

Für ein Jahr habe ich das Blog PopcornPiraten betrieben und letzten Oktober offiziell beendet. In dieser Zeit habe ich einen guten Einblick in die Strukturen und Strömungen der jungen Partei erhalten. Einen besonderen Ehrenplatz erhielt die Berliner “Zuse Crew“, ein kleines gallisches Dorf von Piraten, die eigentlich prinzipiell der Meinung sind, dass ihre Partei sich falsch entwickelt. Besonders kritisiert werden der vergleichweise linke Landesverband, die Antifa, eine angebliche Spackeria-Verschwörung und auch sonst alle nicht extrem rechtsstaatlich-liberalen Haltungen. Doch bei dieser Kritik belässt man es nicht. [Read more...]

Meine Laudatio für Jung&Naiv: Die konservative Konterrevolution hat Youtube erreicht

2732675487_12b01877ab_b-2

Am Freitag hat Jung&Naiv einen Grimme Online Award gewonnen. Herzlichen Glückwunsch! Schon lange wollte ich hier ein paar Zeilen diesem außerordentlichen Format widmen und reiche daher meine Gedanken hiermit nach. [Read more...]